» Spendenaktion für die Bahnhofsmission Würzburg - UR Würzburg

Spendenaktion für die Bahnhofsmission Würzburg

 

24 Stunden, rund um die Uhr – ob Silvester oder Weihnachten – in der Bahnhofsmission  ist immer jemand an zu treffen. Eine Anlaufstelle für jedermann, die immer ein offenes Ohr und einen warmen Tee bietet. Doch der 24-Stunden-Service bedeutet auch einen hohen Personalaufwand, der ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer kaum schaff bar wäre. Geldspenden sind eine große Einnahmequelle, auch für das würzburger Team, und so wollten wir den lieben Helfern, und Helferinnen der Bahnhofsmission unter die Arme greifen!

Wir haben uns Spendendosen und Informationsflyer geschnappt und haben am Bahnhof Spenden gesammelt.

Die blauen Jacken, die wir getragen haben,  wirkten wie Magnete. Es kam nicht selten vor, dass man uns auch sehr intime Probleme anvertraut hatte, wahrscheinlich weil diese Jacken mit der Aufschrift „Bahnhofsmission“ etwas Vertrauliches ausgestrahlt haben müssen. 1- und 2-Euromünzen haben sich unsere Spendendosen gefüllt. Mit vereinzelten 10 und sogar 50 Euroscheinen haben wir schließlich eine stolze Spendensumme von(aufgerundet) 600 Euro gesammelt.

Dankend nahm der Bahnhofsmissionsleiter Michael Lindner-Jung den Spendenschein  entgegen. Er erklärte uns, dass die Bahnhofsmission jederzeit offen für neue Helfer ist und er jedesmal ein unglaublich gutes Gefühl hat, wenn er selbst aktiv ist und die bewegenden Geschichten der Menschen hört und versucht, diese anschließend zu vermitteln.

Wir finden: Nicht alle müssen sofort ehrenamtlich tätig werden, um etwas Gutes zu tun. Kleine Spenden, ob Stofftier oder 5 Euro, diese Hilfe kommt an und bewegt im richtigen Moment immer jemanden!

Wenn ihr hören wollt, was wir vom Stand so berichtet haben und welche Infos wir über die Bahnhofsmission zusammengetragen haben, dann klickt hier.